Pausenkiosk

11. September 2018



Schulwegsicherheit

Es ist uns wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler sicher unterwegs sind. Die Schulpflege und die Gemeinde Endingen sind darauf bedacht, die Schulwege so sicher als möglich zu halten. Wir möchten Sie jedoch an dieser Stelle darauf aufmerksam machen, dass Sie als Eltern für die Sicherheit Ihres Kindes auf dem Schulweg verantwortlich sind.

 

Achten Sie darauf, jetzt wo die Tage kürzer werden, Ihrem Kind helle Kleidung, Kleidung mit Reflektorenflächen oder Leuchtkragen zum Umhängen anzuziehen. Ist es unumgänglich, das Fahrrad zu benutzen, sollten Licht und Bremsen am Fahrrad in Ordnung sein. Dazu gehört auch, dass der Velohelm getragen wird. Dies trägt zur Sicherheit und damit zum Schutz Ihrer Kinder bei.

 

Wir empfehlen, dass die Kinder den Schulweg zu Fuss zurücklegen. Dabei können sich Schülerinnen und Schüler nach der Schule unterhalten, Freundschaften knüpfen, die Zusammengehörigkeit festigen oder auch Konflikte austragen. Diese wichtigen sozialen Kontakte beeinflussen die Entwicklung und den Schulerfolg Ihres Kindes positiv. Aus diesem sozialen Aspekt raten wir Ihnen, Ihr Kind nicht mit dem Auto (auch nicht bei schlechter Witterung) in die Schule zu fahren oder von dort wieder abzuholen.

Machen Sie Ihre Kinder auf die Gefahren im Strassenverkehr aufmerksam und erinnern sie daran, unbedingt die Schulwege zu benützen. Für die kleinen Kinder ist es wichtig und wertvoll, dass die Eltern mit Ihnen den Schulweg ablaufen, sie damit vertraut und auf die Gefahren aufmerksam machen.

 

Bitte erinnern Sie Ihr Kind des Öfteren:

  • den direkten Schulweg, wenn möglich in Gruppen, zu benützen
  • sich nicht von fremden Personen ansprechen zu lassen
  • auf keinen Fall mit jemandem Fremden mitgehen, oder gar in deren Auto zu steigen.

 

Schulpflege Endingen

 


Besuchstag

Immer am 30. des Monates haben wir offene Türen und freuen uns über Ihren Besuch.


1.Schultag

Mer sind e Schuel, wo eifach zwäg isch!

 

 

 

Eigentlich ist ja jeder Tag wie ein erster Tag, aber nicht jeder wie ein erster Schultag!

 

Wer erinnert sich nicht an die eigene Nervosität als Schulkind, später vielleicht als Eltern eines Kindes, welches in den Ersten Schultag startete. Er ist übrigens auch für die Lehrerinnen und Lehrer ein aufregender Tag: Nach der langen, unterrichtsfreien Zeit ein Neubeginn, vielleicht mit einer neuen Klasse. Da heisst es, neue Beziehungen aufzubauen und massgeschneiderte Rituale zu entwickeln, welche ein sinnvolles Zusammenarbeiten überhaupt erst ermöglichen. Doch ist’s nicht vergleichbar mit dem ersten Schultag überhaupt!

 

 

 

Dies erlebten am Montag 13. August 31 Schülerinnen und Schüler an der Schule Endingen mit den beiden Standorten Endingen und Unterendingen. Nach dem Eingangslied ‹Mer sind e Schul, wo eifach zwäg isch!› und einer Begrüssung des hier ebenfalls neu startenden Schulleiters Christoph Kessler nahmen die teilweise noch etwas ängstlichen Schulankömmlinge die von den älteren Schulkindern liebevoll gestalteten Blumentöpfchen entgegen, liessen von wieder Anderen Erde hineinhäufeln, einen Blumensamen hineineindrücken und  es mit einem gebastelten Blümlein dekorieren. Schliesslich wurde die Erde sanft begossen. Mit diesem Geschenk ausgerüstet, symbolisch für die jungen Menschen stehend, die wachsen wollen und sollen, wenn sie denn vom richtigen Klima umgeben sind, wurden Sie von allen Kindern und deren Lehrpersonen mit dem Lied ‹Seid willkommen!› in die Schul- und Lerngemeinschaft aufgenommen. Durch ein langes Spalier von zig Armen konnten sie schliesslich stolz ‹ihr› neues Klassenzimmer betreten.

 

Wir wünschen allen Neuankömmlingen ganz viel Freude, Ausdauer, Toleranz und Lust beim Zusammensein, Zusammenwachsen und zusammen Lernen!

 

 

 

Erich Haller, Schule Endingen


Schulstart 2018

Herzlich willkommen! Wir begrüssen alle Kinder, Eltern und Lehrpersonen zum neuen Schuljahr und wünschen allen einen guten Start.


Die neue Schülerzeitung ist online!